Zwei neue Träger des Bundesverdienstkreuzes
07.11.2019 - Landrat ehrt Norbert Maus aus Recklinghausen und Lothar Schubert aus Marl
Im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Landrat Cay Süberkrüb am Donnerstag, 7. November, zwei Bürgern des Kreises Norbert Maus 2Recklinghausen das Bundesverdienstkreuz überreicht: Norbert Maus aus Recklinghausen und Lothar Schubert aus Marl. Viele Freunde, Kollegen und Familienmitglieder begleiteten die beiden Herren in den Großen Sitzungssaal und auch die Bürgermeister Christoph Tesche und Werner Arndt ließen es sich nicht nehmen, ihnen persönlich zu gratulieren.

 In seiner Festrede betonte Landrat Cay Süberkrüb, der beide Verdienstkreuzträger seit langem kennt: „Es ist bei Euch beiden, Norbert und Lothar, spürbar der Wunsch, unmittelbar zu helfen und etwas zu bewirken, einen direkten und persönlichen Beitrag für Eure Mitmenschen, Eure Region, Eure Umwelt zu leisten.“ Es seien die vermeintlich kleinen Dinge, die die beiden Ordensträger mit großem Erfolg in Gang gesetzt hätten, und die Motivation genug seien für ihr Engagement.

Norbert Maus 1

Für Norbert Maus stand immer der Mensch im Mittelpunkt. Als das Bergwerks Auguste Victoria (AV) schloss, setzte sich Maus für seine Kollegen ein, wirkte an Kooperationsverträgen zur Mitarbeitervermittlung mit und führte Gespräche. Um Härtefälle abzumildern, initiierte er gemeinsam mit der IG BCE die Gründung des Vereins “Wir stehen hinter Dir“. Ihm lag besonders am Herzen, dass die im Unternehmen tätigen Menschen das Ende des deutschen Steinkohlebergbaus erhobenen Hauptes meistern konnten.

Maus war Teil der Grubenwehr, wirkte an der Gründung einer „Reservistengrubenwehr“ mit. Zudem sammelte er als ehrenamtlicher IG BCE-Funktionär Spenden für ein Bildungszentrum zur zukünftigen Entwicklung der Arbeitssicherheit in türkischen Bergwerken, nachdem dort ein Grubenunglück über 300 Tote gefordert hatte. Er gründete, um die Erinnerung an den Bergbau hoch zu halten, den Bergmannsverein General Blumenthal e.V. und den Verein "Bergbautradition e.V.". Außerdem pflegt er eine enge Freundschaft zum Fußballverein Schalke 04, organisierte Grubenfahrten und übergab stellvertretend für alle Kumpel das letzte Grubenlicht.

Quelle: Kreis Recklinghausen - Presseservice